23Die Bundeskanzlerin diskutiert mit Studierenden der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kyiv (TSU)

Am 1. November 2018 besuchte die Bundeskanzlerin die TSU, um mit den Studierenden zu diskutieren. Die lebhafte Diskussion wurde von Frau Prof. Olena Schablii (Präsidentin des "Deutsch-ukrainischen rechtswissenschaftlichen Dialogs" e.V.) moderiert. Für die Übertragung dieser verantwortungsvollen Aufgabe hat sich Frau Prof. Schablii bei der Leitung der TSU bedankt. Aus der Diskussion zitierte die  Wochenzeitung ZEIT u.a. die Mitarbeiterin des Zentrums des deutschen Rechts Frau Bogdana Cherniavska mit ihrer Frage, ob die „Show-Politik die klassische Politik und Diplomatie verdränge“. "Ich hoffe nicht", ruft Frau Merkel. Es gehe aber gar nicht um Show oder Nichtshow, fährt die Kanzlerin fort, sondern um "Wahrheit oder Nichtwahrheit". Denn Wahrheit gebe es und man dürfe Menschen "nicht irreführen". Die Herausforderung durch populistische Verführer und Scheinvereinfacher sei daher eine der größten".

Weiterlesen: Die Bundeskanzlerin diskutiert mit Studierenden der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität...